Die Idee

Herzlich willkommen!
 
Dieses Portal möchte Sie über den Orgelbau im Allgäu informieren, über aktuell tätige Werkstätten von heimischen Orgelbauern sowie inzwischen erloschene Firmen.
 
Außerdem entsteht ein Verzeichnis von Orgeln, die im Allgäu zu finden sind oder zu finden waren.

Einführung


Der Name Allgäu lässt an eine reizvolle Urlaubslandschaft, Berg- und Wintersport oder kulinarische Spezialitäten denken. Kaum bekannt ist, dass in dieser Region höchst interessante Orgeln von regionalen Orgelbaufirmen der Entdeckung harren: Instrumente der Gebrüder Hindelang (Ebenhofen), von Josef Zeilhuber (Altstädten) und Gerhard Schmid (Kaufbeuren). Während die Gebrüder Hindelang und Josef Zeilhuber ihre künstlerisch reifsten Orgeln im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts als Synthese zwischen Elsässischer Orgelreform und früher Orgelbewegung schufen, prägte Gerhard Schmid von etwa 1950 bis in die 1990er Jahre eine ganz eigene Variante des Neobarock.

Gebrüder-Hindelang-Orgel in St. Peter und Paul, Oberstaufen
Gebrüder-Hindelang-Orgel in St. Peter und Paul, Oberstaufen